E-Mail eines Bürgers aus Rudolfstetten an seinen Gemeinderat.

Rudolfstetten, 22.06.09

An den Gemeindeammann Alfred Oggenfuss und Gemeiderat Rudolfstetten-Friedlisberg

Mit diesem Schreiben möchte ich meine Empörung und Ohnmacht gegenüber den stetig zunehmenden Fluglärm zum Ausdruck bringen. Vor allem die Wochenenden draussen sind unerträglich geworden. Jeden 20-30 Sekunden ein Überflug in viel kleinerer Höhe als früher. Es ist auch keine Seltenheit, dass noch kurz vor Mitternacht ein paar Flugzeuge über uns hinwegdonnern.

Der immer dichtere Kleinflugzeugverkehr, der über den Mutschellen geführt wird, trägt auch noch zu der Höhe des unaussthehlichen Fluglärmpegels bei.

Im Vergleich dazu fühlt sich Oerlikon (ehem. Industriequartier, meine persönliche Erfahrung) als sehr ruhig an.

Ich bitte Sie daher, dass Sie sich für eine gerechte Verteilung des Flugverkehrs einsetzen.


In der Beilage erlaube ich mir einen Vortrag der IG Brego vom 19. Juni 07 zu überreichen.

Mit freundlichen Grüssen